Julia Diefenbach

Portrait von Julia Diefenbach

Meine Mission: Gesunde, starke und selbstbestimmte Frauen

 

Wir Frauen sind die Basis der Familien, wir müssen für uns sorgen. Wenn es uns gut geht kann es auch der Familie gut gehen.

Von Leistungsdruck zu Selbstbestimmung

 

Mamasein ist nicht leicht 

In den letzten 7 Jahren durfte ich 3 Jungs zur Welt bringen. Als ich zum ersten Mal Mama wurde bin ich ins kalte Wasser gefallen. Damals war ich noch sehr von Außen gelenkt und habe viel Bestätigung gesucht. Schon in der Schwangerschaft geht es heutzutage nur um Zahlen und weniger um unser Bauchgefühl, das scheinen wir über viele Jahre der Evolution verloren zu haben.

Mit meinem 2. Kind bin ich psychisch auf die Probe gestellt worden, ein Balance-Akt zwischen zwei Stühlen, äh Kindern. Als Familie entschieden wir uns unsere Kinder auf Augenhöhe zu begleiten. Dieser Weg ist ungemütlich, steinig, kostet Kraft und hinterlässt Spuren, jeden Tag auf’s Neue. Die Mutterschaft ist auch eine Reise zu mir selbst. 

Jetzt mit 3 Kindern sind wir als Familie immer noch auf dem Weg. Doch ich habe zu mir selbst gefunden und mich von vielen Erwartungen gelöst. Ich arbeite weiter an meinem inneren Kind, um Energie für mich und meine Familie frei zu setzen. 

 

Mutterschaft ist kein Wettkampf

Wir Frauen haben es nicht leicht in unserer Männerdominierten Welt, in unserer Leistungsgesellschaft, schnell sind wir eingeschüchtert und fühlen uns klein und schwach. Doch Familie und Mutterschaft ist kein Wettkampf, wir dürfen natürlich sein und uns von den Erwartungen der anderen lösen. Ich denke wir brauchen einen gesellschaftlichen Wandel, von Macht und Stärke hin zu Liebe und Akzeptanz. Wir brauchen mehr Weiblichkeit in unserer Gesellschaft. Deshalb begleite ich meine Jungs “frauenbewusst” auf ihrem Weg erwachsen zu werden, ich möchte sie sensibilisieren und bestärken offen für den Wandel zu sein. 

 

Gesundheit durch Spaß an der Bewegung

Ich löste mich im Sport früh vom Leistungsdruck. Höher, Schneller und Weiter waren für mich Stress und immer spielte die Angst zu Versagen mit. Ich wollte nicht mehr vor jedem Wettkampf krank sein oder mich auf der Autofahrt dorthin übergeben. Die Nervosität zog sich durch mein Sportstudium, jede praktische Prüfung war wie ein Wettkampf – die Angst zu Versagen mit dabei. Dabei wollte ich mich bewegen und Spaß haben. So kam es, dass ich bereits mit 13 Jahren die ersten Übungsstunden leitete. Meine Vision: Kinder die Spaß haben und gerne zum Training kommen. 

Ich wollte schon früh für Menschen da sein und sie unterstützen. So wie ich es in meiner Kindheit erfahren konnte. In meinem Sportwissenschaftlichen Studium mit dem Schwerpunkt Prävention und Rehabilitation stellte ich den Mensch und seine Gesundheit in den Mittelpunkt. Ich leitete verschiedene Sportgruppen Kinder, Senioren und psychisch Kranke, mit dem Ziel einer stabilen Gesundheit durch Spaß an der Bewegung in ihr Leben zu bringen. Meinen Fokus legte ich später immer mehr auf die Prävention. Mir ist es wichtig aktiv Vorzubeugen anstatt reaktiv aufzuarbeiten. 



Seit 10 Jahren Pilatestrainerin

Durch meine Pilatesausbildung prägte sich das Bild Körper und Geist gehören zusammen und unsere Gesundheit ist auch von unserer psychischen Verfassung abhängig. Ich selbst spürte durch Pilates eine Stärkung von Innen heraus und habe bis heute große Freude am Unterrichten. 

 

Stärkung der Frau

Meine 3 Erkenntnisse aus den Schwangerschaften und Geburten für die Frau.

Wir brauchen:

  1. ein positives Körperbewusstsein,
  2. die Stärke zur Selbstbestimmung und
  3. Vertrauen.

Das alles in einem liebevollen Umfeld. 

Ich verstand die Wichtigkeit des Beckenbodens in diesem Zusammenhang und machte mich auf den Weg dieses Thema an die Frauen heranzutragen und sie auf ihrem Weg zu begleiten und zu unterstützen. So startete ich 2020 in meine Selbstständigkeit als Beckenboden Expertin und Pilatestrainerin für Schwangere und Mamas. Meine Kurse leite ich mit Leidenschaft und Liebe. Ich möchte den Frauen helfen eine stabile Mitte aufzubauen um Kraft für ihren Mama-Alltag zu gewinnen. Dabei steht die Gesundheit der Frauen an erster Stelle und ich lasse mein Interesse und meine Erfahrungen an Sport, Bewegung, Ernährung, Feminismus, Weiblichkeit, Körper und Geist mit einfließen.

 

Meine Qualifikation:

  • Sportwissenschaftlerin mit Schwerpunkt Prävention und Rehabilitation
  • Pilates Matwork Fachtrainerin (safs & beta)
  • Beckenbodentrainerin (superMAMAfitness)
  • Prä- und postnatales Fitnesstraining (superMAMAfitness)
  • Rückbildungs-Experte (superMAMAfitness)
  • Übungsleiter B Sport in der Rehabilitation (DOSB)
  • Rückenschule für Kinder
  • Babys in Bewegung (DTB)